Nur in einem ruhigen Teich
spiegelt sich das Licht der Sterne"

Chinesisches Sprichwort

Entspannungstechniken
Was ist überhaupt Entspannung? Was passiert in unserem Körper?

Bevor ich Ihnen ein paar erklärende Worte zu den wichtigsten Entspannungstechniken mit auf den Weg gebe, möchte ich in wenigen Worten erklären, was Entspannung ist. Ein wichtiger Punkt wäre schon zu verstehen, dass die Kompetenz sich selbst in einen entspannten Zustand zu versetzen in erster Linie davon abhängt, welche persönlichen Veranlagungen wir so haben, in zweiter Linie hängt es aber gleichzeitig ganz wesentlich davon ab, wie regelmässig wir uns für bewusste Entspannung und Ruhe Zeit nehmen.

Sich entspannen zu können hängt sozusagen banalerweise davon ab, wie oft wir dies praktizieren. Wer sich also quasi von Wochenende zu Wochenende und von Urlaub zu Urlaub angelt - mit der Aussicht auf ein bisschen Ruhe und Entspannung - wird mittel- oder spätestens langfristig erfahren, dass der Körper gar nicht mehr so einfach in der Lage ist, sich in einen entspannten Zustand zu bringen.  Ein solcher Lebensmodus zapft zwar ständig Energie ab, fügt dem Körper und Geist allerdings keine neue Kraft und Energie hinzu. Der Körper verlernt die Kompetenz zur Ruhe und Regeneration, wenn wir nicht regelmässig praktizieren. Das ist in etwa vergleichbar mit einer Fremdsprache, die wir nicht anwenden. Wir verlernen die Sprache.

Doch was läuft dabei in unserem Körper ab? Ein Teil unseres Nervensystems besteht aus dem Autonomen Nervensystem, dieses ist für zwei wichtige Funktionen verantwortlich: unsere Leistung und unsere Regeneration, dies sowohl körperlich, als auch geistig.

Der Bereich unseres Autonomen Nervensystems, der für Leistung zuständig ist heisst Sympatikus. Dieser stellt unserem Körper sozusagen alles zur Verfügung, was er für seine Leistung so braucht. In diesem Modus haben wir generell einen höheren Muskeltonus, der Blutdruck ist höher, als in entspanntem Zustand, der Atem ist flacher, das Herz schlägt schneller, die Verdauung ist gehemmt, der Körper wird mit Stresshormonen geflutet. Alle diese Massnahmen werden autonom vom Nervensystem ergriffen, wenn wir Leistung erbringen sollen.

Daneben gibt es einen Bereich unseres Autonomen Nervensystems, den sogenannten Parasympatikus, der für Ruhe und Regeneration des Körpers zuständig ist. In diesem Modus haben wir einen niedrigeren Muskeltonus, der Blutdruck sinkt im Vergleich zum Leistungsmodus, der Atem ist tiefer, das Herz hat ebenfalls eine niedrigere Frequenz, als unter Anstrengung, die Verdauung ist aktiv. Der Körper schaltet in diesem Modus auf den Programmpunkt Ruhe und Regeneration, unsere Ressourcen werden geschont und erneuert.

Auch dieser Modus funktioniert autonom - unter der Bedingung, dass wir auch regelmässig solche Phasen pflegen. Kultivieren wir keine Balance zwischen Leistung und Entspannung, verlernt unser Autonomes Nervensystem von Leistung auf Regeneration zu schalten. Die Konsequenzen zeigen sich, wenn wir irgendwann in ruhigen Momenten trotzdem Unruhe verspüren, nicht abschalten können, Stress empfinden. Der Körper hat verlernt, wie sich Ruhe und Entspannung anfühlen, die Programmtaste Leistung läuft dann in Endlosschleife.

Was aber nun, wenn wir in dieser Endlosschleife Leistung sitzen und nicht mehr zur Ruhe kommen?  Nun, genau wie bei einer Fremdsprache genügt es sich einfach wieder der Entspannung zu widmen und beispielsweise eine von mehreren Techniken regelmässig, im besten Fall jeden Tag anzuwenden. Dadurch werden im Gehirn wieder die Bereiche gestärkt und ausgebaut, die Entspannung ermöglichen. Entspannung wird sozusagen zur Gewohnheit. Entspannungstechniken helfen dabei im Kopf quasi die Muskel zu trainineren, die dies ermöglichen.

Entspannungsübungen haben aber nicht nur Entspannung zur Folge, sondern können sehr wünschenswerte Nebeneffekte erzielen, was unsere Gesundheit angeht.

Bei folgenden Problemen können Entspannungstechniken beispielsweise eine Besserung herbeiführen, z.B.:

- Kopfschmerzen, Migräne

- Schlafprobleme

- Erhöhter Blutdruck

- Innere Unruhe, Nervosität

- Hohes Stressempfinden

- Verdauungsprobleme

 

Nachstehend finden Sie ein paar Erklärungen zu den wichtigsten Entspannungstechniken, die ich inhaltlich in meinen Gruppenkursen vermittele.

Konsultieren Sie zu den Details und den Veranstaltungsdaten bitte die Unterseite Kurse und Seminare.

Ganz unten auf dieser Seite finden Sie auch ein Fenster mit einigen Teilnehmerstimmen aus vergangenen Kursen.

 

 

 


Autogenes Trainingautogenestraininggratis20920

Das Autogene Training ist eine Entspannungsmethode, die vom Berliner Arzt und Psychotherapeut Professor J.H. Schultz in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde.

Schultz, der sich ganz intensiv der Hypnose gewidmet hatte, bemerkte ziemlich schnell, dass durch Autosuggestion und bildliche Vorstellungskraft das Gefühl der Entspannung auch kurzfristig ohne fremde Hilfe herbeigeführt werden kann.

Die Methode hat eine ausgleichende Wirkung auf das vegetative Nervensysten - unsere Körperfunktionen, wie Herzschlag, Atmung und Verdauung werden positiv beeinflusst.

Der Körper schaltet von Anspannung auf Entspannung. Je regelmässiger und konsequenter das Autogene Training praktiziert wird, desto schneller kann man sich selbst in einen Zustand der Entspannung versetzen.

Meine Gruppen- und Einzelkurse funktionieren aufbauend, fangen also mit der Grundstufe des Autogenen Trainings an, um allmählich im Verlauf der geplanten Kurse die Mittelstufe zu erreichen.

Autogenes Training ist eine faszinierende Entspannungstechnik, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich nachgewiesen ist. 

 

 

 

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Die Progressive Muskelentspannung (PME) ist ein Entspannungsverfahren, das vom amerikanischen Arzt Edmund Jacobsen in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde. Erlernt wird genau wie beim Autogenen Training das selbständige Umsetzen dieser Technik. Ziel der Übungen ist eine gesamte körperliche Entspannung, der demnach auch eine innerliche Beruhigung folgt. Durch die Übungen schulen wir unsere körperliche Selbstwahrnehmung und können gezielter und achtsamer auf stressbedingte körperliche Anspannungen reagieren.

Atemübungen

Atem ist Leben. EntspannungstechnikenSind wir gestresst oder fühlen uns über einen längeren Zeitraum getrieben, so hat das auch einen entscheidenden Einfluss auf unseren Atem, er wird meistens zu flach und charakterisiert sich demnach durch eine hohe Atemfrequenz. Seinem Atem Aufmerksamkeit zu schenken heisst demnach auch sich um sich zu kümmern und achtsam mit sich umzugehen. Atemübungen dienen der allgemeinen Entspannung und geistigen Ausgeglichenheit.

Weitere Entspannungstechniken

Zusätzlich zu den bereits aufgeführten Techniken ergänze ich meine Gruppenkurse und Einzelsitzungen auch mit anderen Techniken, die der Entspannung dienen, so etwa geführte Meditationen, Phantasiereisen und Körperübungen aus der Eutonie.

Das sagen die Teilnehmer

  • "Auf jeden Fall werde ich den Kurs weiterempfehlen. Der Kurs hat mir persönlich sehr geholfen und ich bin von der Wirkung des AT im alltäglichen Leben überzeugt.... die Kursleiterin hat das AT kompetent, leicht, knackig und flockig rübergebracht. Durch den tollen Aufbau des Kurses habe ich viele neue Erkenntnisse erworben...."

  • "Ich habe das Seminarwochenende unter Urlaubsfeeling eingestuft...
    Ich werde das Seminar ganz bestimmt weiterempfehlen, tolle Erfahrung!"


  • "Das Seminar war von Anfang bis zum Ende ein angenehmes, stimmiges, kompetentes Zusammensein,
    besondere Begegnungen, offene Worte, inhaltlich wertvoll, lehrreich und entspannend.
    Nach den Seminartagen fühle ich Dankbarkeit, Freude, Entspannung, Kraft und Erholung.
    Ich würde das Seminar auf jeden Fall weiterempfehlen."


  • "Das Seminar hat in mir Gefühle der Hoffnung erweckt, ich spüre neue Motivation und bin in meiner Selbsterkenntnis einen grossen Schritt weitergekommen. Die Seminarinhalte haben ausgelöst, dass ich in Zukunft vermehrt auf  meine Aussprache achten werde.
    Ich werde mehr auf meine eigenen Bedürfnisse eingehen, negativen Gedanken weniger Raum lassen und mehr im Moment leben.
    Ich werde das Seminar auf jeden Fall an alle Menschen weiterempfehlen, die offen und bereit dafür sind."


  • "Das Seminar hat in mir positive Impulse ausgelöst. Es hat mich bereichert, zu erkennen,
    was Gedanken in uns auslösen und wie wir diese in eine andere Richtung steuern können.
    Sehr impressionierend fand ich auch zu verstehen, wie das Ändern von Kleinigkeiten in unseren sprachlichen Formulierungen die zwischenmenschlichen Beziehungen einfacher machen kann.
    Die Entspannungsübungen waren ein Highlight für mich.
    Ich kann das Seminar nur weiterempfehlen."

  • "Besonnesch gudd huet mir gefall, datt de Cours "gelieft" gouf, dass et net just em d´Vermettlung vun enger Technik gaangen ass, mais dass de Cours agebett ass an der achtsamer Liewensweis, déi engem oft am Trubbel vum Alldaag verluer gaangen ass. Den AT Cours war méi ganzheetlech ugeluecht (mat all den Erklärungen, Austausch, Ureegungen, Kärtercher, etc am Ufank an zum Schluss vum Cours) an huet engem gehollef d´Dieren fir méi en achtsamen Emgang mat seche selwer opzemaachen."
  • "Ech hun de Cours wierklech ganz gudd fonnt an duerfir ginn ech eng 10!.......  Duerch deen heiten (Cours) konnt ech awer dunn endlech den AT verennerlechen! .... De Cours ass gutt organiséiert, vum Oflaf a vum Contenu hier. Et ass flott, dass een och e Support mat op de Wee kritt an Hausaufgaben, fir sech esou lues a lues emmer méi op den AT an och op méi Achtsamkeet am Alldaag anzeloossen.

    Du weess, vu wat´s Du schwätz, well´s Du dat, wat´s Du vermettels, selwer liefs. Dat mierkt a spiert een an duerfir kann´s Du och op déi verschidde Froen a Problemer, déi sech engem an der Praxis mam AT stellen, äntwerten an agoen."
  • "Der Kurs hat mir persönliche Erkenntnisse gebracht. ich beobachte mich und mein Umfeld genauer und bemühe mich, achtsamer durch das Leben zu gehen."

    "Auf jede Frage oder jedes Problem gab es eine konkrete und praxisorientierte Antwort."

    "Der Kurs hat mir persönliche Erkenntnisse gebracht. Ich habe endlich eine Methode gefunden, um mich auszuklinken. Ich habe vieles mitgenommen."
  • "... ich wurde so positiv überrascht und habe so viele wertvolle Anregungen bekommen..."

    "Ich habe verstanden, dass ich alles viel zu ernst nehme und es ja darum geht zu mir zu finden."
  • "Besonnesch gudd huet mir gefall, datt de Cours "gelieft" gouf, dass et net just em d´Vermettlung vun enger Technik gaangen ass, mais dass de Cours agebett ass an der achtsamer Liewensweis, déi engem oft am Trubbel vum Alldaag verluer gaangen ass. Den AT Cours war méi ganzheetlech ugeluecht (mat all den Erklärungen, Austausch, Ureegungen, Kärtercher, etc am Ufank an zum Schluss vum Cours) an huet engem gehollef d´Dieren fir méi en achtsamen Emgang mat seche selwer opzemaachen."

    "Oft ass ee wéi zougeschott am Liewe mat all deenen Ufuerderungen ronderem een. Den AT kann engem hellefen erem eng Rou an sech ze fannen an dat ganz eleng, ouni dass een en Input vu baussen duerfir brauch oder sech vun eppes/engem oofhängeg misst maachen. Et ass wéi eng Kraaft, déi een a sech entdeckt an déi emmer verfügbar ass."
  • "Ich bin voller Dankbarkeit, so ein befreiendes und erlebnisreiches Seminar besucht zu haben...
    Ich werde aus dem Seminar vor allem mitnehmen, dass ich in Zukunft meine eigenen Grenzen achte und respektiere.
    Das Seminar hat meine Einstellung zum Leben geändert."
  • "Auf jeden Fall werde ich den Kurs weiterempfehlen. Der Kurs hat mir persönlich sehr geholfen und ich bin von der Wirkung des AT im alltäglichen Leben überzeugt.... die Kursleiterin hat das AT kompetent, leicht, knackig und flockig rübergebracht. Durch den tollen Aufbau des Kurses habe ich viele neue Erkenntnisse erworben...."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.